Collégiale Saint Martin

Collégiale Saint Martin

Historische Anlage und Denkmal

Sie existierte schon 1122, wurde im Jahre 1331 auf Entscheidung von Papst Jean XXII (Papst von Avignon) mit dem Ziel vergrößert und verschönert, das Priorat in eine Stiftskirche umzuwandeln.
Die Stiftskirche Sankt Martin ersetzte eine Kirche, die 1818 infolge von Bauarbeiten eingestürzt war. Das Gebäude wurde 1821 wieder aufgebaut, der Glockenturm aus dem 16. Jhd. ist erhalten. Die Kirche ist im klassizistischen Stil, und die Emporenorgel ist ein wahres Meisterwerk. 1983 von Pascal Quorin wieder aufgebaut, umfasst sie 62 Register, 5000 Orgelpfeifen, 3 Tastaturen und Pedalen. Auch der prächtige, polychrome Orgelprospekt ist hervorzuheben. Orgelkonzerte von Juni bis Sept., immer samstags um 17:30 Uhr.
Die Existenz der Stadtpfarrkirche ist seit 1122 nachgewiesen. Das romanische Gebäude wurde anlässlich der Errichtung der Stiftskirche durch Papst Jean XXII. 1331 mit einem ausgedehnten gotischen Chorraum erweitert.
Festival Organa vom 01. Juli bis 30. Sept., jeden Samstag um 17:30 Uhr.

Itinéraire
Lokalisation & Kontakte
Boulevard Marceau
13210 Saint-Rémy-de-Provence
04 90 92 10 51