Autel de la Coquille
Mairie de Fontvieille

Autel La Coquille

Historische Anlage und Denkmal

Taurobolischer Altar, direkt in den Felsen gehauen. Die große kannelierte Muschel über dem Altarfundament ließ die Pilger auf dem Jakobsweg lange glauben, dass es sich um ein Zeichen handele, um ihnen den Weg zu weisen.

Autel de la Coquille
Bureau d'Information Touristique Fontvieille

Taurobolischer Altar, direkt in den Felsen gehauen. Die große kannelierte Muschel über dem Altarfundament ließ die Pilger auf dem Jakobsweg lange glauben, dass es sich um ein Zeichen handele, um ihnen den Weg zu weisen.
Der gesamte Komplex gehörte wahrscheinlich zu einem Kultort, der entweder einer Gottheit des Wassers gewidmet war (eine Drainage-Galerie verlief nicht weit von dort unter dem Steinbruch bis zum Gaude d’Auge) oder mit der Nutzung des Steinbruchs in Verbindung stand (in den lokalen Gesteinen wurden zahlreiche Meeresfossilien gefunden, daher das Muschelmotiv). Befindet sich zwischen Paradou und Fontvieille auf der D17, man folge einem nicht asphaltierten Weg bis zu dem Privatgrundstück "Mas des Taillades". Dieser Ort wurde im Mittelalter zu einem Orientierungspunkt für Pilger auf der Wallfahrt nach Santiago de Compostella.

Hinweise Öffnungen

Ganzjährig, täglich.

Itinéraire
Lokalisation & Kontakte
Lieu dit les Taillades
13990 Fontvieille
00 33 4 90 54 67 49 Kontaktieren Sie uns Website