Abbaye Sainte-Marie de Pierredon

Historische Anlage und Denkmal

Construite sur un plan simple, il s'agit d'une chapelle romane, sobre et modeste. Elle possède deux travées et un cul de four. La porte est en plein cintre à claveau. La chapelle a un petit clocher carré.

Die ländliche Kapelle gehörte zum Orden "Chalais d’Obédience bénédictine".
Die Kapelle ist (nach Valbonne) eine der letzten, die unter diesem Orden entstanden. Sie ist romanischen Stils, das Kloster ist noch zu erkennen, auch wenn es nun von im Laufe der Jahrhunderte entstandenen Bauten verdeckt wird.
1205 überlässtMichel de Mouriès, Bischof von Arles, Jourdan und Guillaume, beide Äbte von Chalais und Boscodon, die Kirche Sainte-Marie-de-Pierredon, zwecks Gründung einer Abtei mit einem Abt und zwölf Mönchen.
Sie steht auf einem einfachen Grundriss: eine romanische Kapelle, schlicht und bescheiden. Sie besitzt zwei Gewölbeabschnitte und eine Halbkuppel. Das Tor besitzt einen Rundbogen aus Keilsteinen. Die Kapelle hat einen kleinen viereckigen Glockenturm. Man findet Spuren einer später angebauten Prioratskirche.

Itinéraire
Lokalisation & Kontakte
Domaine de Pierredon
13890 Mouriès
04 90 18 47 09 Kontaktieren Sie uns Website